Bayerischer Sportpreis 2015

München, 11. Juli 2015. Zum mittlerweile vierzehnten Mal wurde am Samstag, 11. Juli 2015 der Bayerische Sportpreis an herausragende Persönlichkeiten des Sports verliehen. Innen- und Sportminister Joachim Herrmann übergab die Preise in Vertretung für den Bayerischen Ministerpräsidenten bei einer großen TV-Gala in der BMW-Welt.

Innen- u. Sportminister Joachim Herrmann mit Vertretern des FC Bayern München: Dante, Holger Badstuber, Karl-Heinz Rummenigge, Karin Danner, Gina Lewandowski und Melanie Behringer
© Edition Sportiva

Der Preis symbolisiert Anerkennung und Wertschätzung für besondere sportliche Erfolge, aber auch für herausragende gesellschaftliche Beiträge von Sportlerinnen und Sportlern. Zu den Preisträgern 2015 gehören unter anderem die Triathletin Sophia Saller in der Kategorie 'Herausragende/r Nachwuchssportler/in', die Sixtus Werke Schliersee als 'Herausragende Förderer des Sports' sowie der Rennfahrer Hans-Joachim Stuck, der für sein sportliches Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Die Herren- und Frauenfußballmannschaft des FC Bayern München erhielten den Sonderpreis der Jury. Der Sportschütze Josef Neumaier wurde mit dem 'Jetzt-erst-recht-Preis' ausgezeichnet. Die beiden 'Persönlichen Preise des Bayerischen Ministerpräsidenten' gingen an Skiflugweltmeister und Olympiasieger Severin Freund sowie den FC Ingolstadt. Mehr Informationen, Fotos , sowie zum Sportpreis und zu den Preisträgern 2015 finden Sie unter www.sportpreis.bayern.de.