Staatssekretär Gerhard Eck eröffnet den Bahntag Bayern am 8. Oktober 2017.
© Deutsches Dampflokomotiv Museum / Christian Reuth

Bahntag Bayern 2017

München, 9. Oktober 2017 (stmi). Bayerns Innen- und Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck hat am 8. Oktober 2017 im Deutschen Dampflokomotiv-Museum im oberfränkischen Neuenmarkt den zweiten Bahntag Bayern offiziell eröffnet. Unter der Schirmherrschaft von Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann stand an neun Standorten und in diversen Zügen die bayerische Bahnbranche als attraktiver Arbeitgeber im Mittelpunkt.

Es gab ein vielfältiges Programm wie Dampflokomotivfahrten, Werkstattfeste, Zugtaufen und Sternfahrten mit der Bahn quer durch Bayern. Besonderes Highlight waren dabei die sechs von der DB Regio AG organisierten kostenlosen Sternfahrten. Von ganz Bayern aus starteten die Züge Richtung München bzw. Nürnberg. In einem eigens für die angemeldeten Besucher reservierten Abteil gaben Azubis und Quereinsteiger der Bahn Auskunft über die Ausbildung und die Berufe bei der Bahn. 

„Mit unserem Bahntag Bayern wollen wir möglichst viele Menschen für einen Eisenbahnberuf begeistern“, erklärte Eck im Vorfeld. Denn bei keinem anderen Beruf herrsche ein derartiger Engpass wie bei Lokomotivführern. Die Bahnunternehmen seien auf genügend Nachwuchs und Quereinsteiger angewiesen. Mobilität brauche neben dem Ausbau der Infrastruktur engagierte Fachkräfte. „Im Ergebnis profitieren alle Fahrgäste in Bayern vom qualifizierten und motivierten Fachpersonal“, so Eck.

Das komplette Veranstaltungsprogramm der einzelnen Standorte können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Organi­­siert wurde der zweite Bahntag Bayern von der Fachkräf­teof­­fensive Bahn Bayern unter der Koordi­nation des Bayeri­­schen Staats­­­mi­­nis­te­riums des Inneren, für Bau und Verkehr. Weitere Infos zur bayerischen Schienenpersonennahverkehrs-Branche und zur Fachkräfteoffensive Bahn Bayern sind unter folgendem Link abrufbar.