Führungswechsel bei der Polizeiinspektion Fürth: Innenminister Joachim Herrmann hat heute Polizeidirektor Michael Dibowski offiziell in das Amt des neuen Inspektionsleiters der Fürther Polizei eingeführt. "Polizeidirektor Dibowski ist ein Polizist mit Leib und Seele, der bestens für die neuen Aufgaben an der Spitze der Polizeiinspektion Fürth geeignet ist", lobte Herrmann.
© PP Mittelfranken

Führungswechsel bei der Polizeiinspektion Fürth

Fürth, 19. April 2018 (stmi). Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute Polizeidirektor Michael Dibowski (41) offiziell in das Amt des neuen Inspektionsleiters der Fürther Polizei eingeführt:"Polizeidirektor Dibowski ist ein Polizist mit Leib und Seele, der bestens für die neuen Aufgaben an der Spitze der Polizeiinspektion Fürth geeignet ist". Herrmann bescheinigte dem frischgebackenen Polizeichef eine hervorragende Führungskraft mit großem Fachwissen zu sein: "Er hat seine Kompetenz auf vielen Stationen bei der Bayerischen Polizei eindrucksvoll unter Beweis gestellt, vom Streifendienst über die Kriminalpolizei bis hin zu verschiedenen Führungspositionen bei der Münchner Polizei und Referententätigkeiten im bayerischen Innenministerium." Der Minister ist überzeugt, dass Dibowski - ein gebürtiger Fürther - mit seinem Team der Fürther Polizei die vielen Aufgaben und Herausforderungen der nächsten Jahre mit Bravour meistern wird.

Großes Lob hatte Herrmann auch für den Leitenden Polizeidirektor Peter Messing, der nach insgesamt mehr als 46 Jahren bei der Bayerischen Polizei, davon knapp sieben Jahre als Leiter der Polizeiinspektion Fürth, zum 31. März 2018 in den Ruhestand gegangen ist. "Peter Messing hat als langjähriger Fürther Polizeichef ausgezeichnete Arbeit geleistet", betonte der Minister. Mit der äußerst niedrigen Kriminalitätsbelastung sei Fürth seit Jahren die sicherste Großstadt Bayerns unter den Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Auch die Aufklärungsquote liege deutlich über den ohnehin schon sehr guten bayerischen Durchschnittswert. "Das ist ein Spitzenzeugnis für die Arbeit der Fürther Polizei und natürlich auch für den Fürther Polizeichef", fasste Herrmann zusammen.

Die Polizeiinspektion Fürth betreut mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 126.500 Einwohner auf einer Fläche von 63,35 Quadratkilometern. Für Sicherheit in Fürth sorgt auch die Sicherheitswacht mit mittlerweile 14 Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren.  Zwei neu ausgebildeten Mitarbeitern der Fürther Sicherheitswacht händigte der Innenminister heute ihre Dienstausweise aus.

 

Bildergalerie