Herrmann stellt neue Videos zur Kampagne 'Doppelt engagiert' vor

München, 21. Februar 2019 (stmi). Innenminister Joachim Herrmann hat heute beim Infotag zur Ehrenamts-Kampagne 'Doppelt engagiert' Videos vorgestellt, in denen sechs Ehrenamtliche und ihre Arbeitgeber zu Wort kommen.

Innenminister Joachim Herrmann
© Rolf Poss

"Frauen und Männer – Kraftfahrer, Inge­nieu­re und Polizisten – Angestellte, Be­amte und Selbständige. Unsere Filme zeigen die große Bandbreite der Ehrenamtlichen im Freistaat", betonte der Innenminister. In den nächsten Wochen werden die Videos in den bayernweiten Regionalprogrammen ausgestrahlt. "Die Videos beweisen auf eindrückliche und sympathische Weise, dass Ehrenamt und Beruf in Bayern tagtäglich Hand in Hand gehen", so der Innenminister, und weiter: "Allein bei unseren Feuerwehren, freiwilligen Hilfsorganisationen und dem THW engagieren sich mehr als 430.000 ehrenamtlich. Und insgesamt ist bei uns im Freistaat sogar fast jeder zweite freiwillig aktiv. Darum können wir mit Stolz sagen: Bayern ist Ehrenamtsland!"

Video

Besonders freute sich Herrmann über die tatkräftige Unterstützung des Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, Karl Freller, bei der Vorstellung der Videokampagne. Das unterstreiche die große Wertschätzung, die das ehrenamtliche Engagement in Bayern genießt. "Gemeinsam wollen wir das positive Bild des Ehrenamts in Bayern noch stärker in den Köpfen verankern. Unsere neuen Videos sind dafür neben den Plakaten und dem Internetauftritt ein weiterer wichtiger Schritt", so Herrmann.

Die Kampagne zeige, dass neben dem gesamtgesellschaftlichen Nutzen auch die Arbeitgeber der Ehrenamtlichen enorm von den im Ehrenamt erworbenen Fähigkeiten profitieren. "Denn Flexibilität, Teamfähigkeit und Verlässlichkeit sind für ehrenamtlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine hohlen Floskeln, sondern selbstverständlich gelebte, alltägliche Praxis. Nicht umsonst haben Ehrenamtliche im Bewerbungsgespräch bei vielen Unternehmen einen dicken Pluspunkt auf ihrer Seite", erklärte der Innenminister.

Damit das so bleibt, bat Herrmann, die Kampagne 'Doppelt engagiert', wo immer es geht, zu unterstützen: "Weisen Sie in Ihrem Bekanntenkreis auf unsere Kampagne hin und teilen Sie unsere Videos auf Twitter, Facebook und YouTube. Besuchen Sie auch unsere Internetseite www.doppelt-engagiert.de und beteiligen Sie sich an unserer großen Mitmach-Aktion. Denn alle Ehrenamtlichen sind aufgerufen, ein Foto von sich und ihrem Arbeitgeber für unsere große 'Doppelt engagiert'-Galerie einzusenden."

Auch die Kampagnen-Videos sind unter www.doppelt-engagiert.de zu finden.