Die Bayerische Staatsbauverwaltung - Qualität und Effizienz

Die Bayerische Staatsbauverwaltung, an ihrer Spitze die Oberste Baubehörde, gehört seit ihrer Gründung im Jahr 1830 zum Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Die Oberste Baubehörde leitet mit den Bereichen Planung und Bau an den sieben Regierungen und den beiden Autobahndirektionen das staatliche Bauen in Bayern. Für die Hochbauaufgaben des Bundes ist eine Landesbaudirektion zuständig. Vor Ort erledigen 22 Staatliche Bauämter die Aufgaben des Hochbaus und des Straßenbaus. Hier finden Sie die Standorte der Autobahndirektionen und der Staatlichen Bauämter.

iiz_staatsbauverwaltung_organigramm_stbv.jpg
 

Darüber hinaus fördert die Bayerische Staatsbauverwaltung Maßnahmen in verschiedenen Bereichen, wie etwa im sozialen Wohnungsbau, im Städtebau oder im kommunalen Straßenbau. Die Pflege und Weiterentwicklung des Baurechts gehört genauso zu ihren Aufgaben wie die Durchführung von Modellprojekten im Wohnungsbau.

Mit Investitionen und Fördermitteln von Bund und Land verwaltet die Bayerische Staatsbauverwaltung ein jährliches Bauvolumen von rund sieben Milliarden Euro. Hiervon werden rund drei Milliarden Euro in Bau- und Infrastrukturmaßnahmen des Landes und des Bundes investiert. Dieser Betrag fließt über direkte Aufträge in die Bauwirtschaft, vor allem in den Mittelstand – an Planer, Architekten, Ingenieure und Handwerker. Die Staatsbauverwaltung ist einer der größten Auftraggeber für die Bauwirtschaft in Bayern.

Aktuell

  • Frauen und Männer in Orange - Ausstellung über den Straßenbetriebsdienst: Straßenwärter der Straßenmeisterei Amberg - © Bayerische Staatsbauverwaltung
    25.03.2014

    Frauen und Männer in Orange

    Eine Ausstellung über den Straßenbetriebsdienst zeigt die vielseitige Arbeit der Straßenwärterinnen und Straßenwärter in Bayern. Ein Arbeitsplatz mit Zukunft! Informieren Sie sich im Foyer der Obersten Baubehörde.

    » mehr

  • Architektouren 2013: Universität Erlangen-Nürnberg: Department Mathematik, Erlangen; Neubau für elf Lehrstühle mit gemeinsamem Hörsaalzentrum auf dem Campus Erlangen-Süd; Bauherr: Staatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg, Erlangen; Archikektur: Fritsch + Tschaidse Architekten GmbH, Rüdiger Leo Fritsch, Aslan Tschaidse, München - © FRITSCH + TSCHAIDSE  ARCHITEKTEN GMBH München
    02.12.2013

    Architektouren 2013 - Summary

    Vom 10. Dezember 2013 bis 14. Januar 2014 zeigt die Oberste Baubehörde eine Auswahl von Projekten der Architektouren 2013. Die Ausstellung wird am 9. Dezember eröffnet.

    » mehr