Über 1.200 Polizisten legen ihren Amtseid ab

Nürnberg, 27. Juli 2013 (stmi). 937 Polizisten und 298 Polizistinnen zwischen 17 und 37 Jahren legten heute in der Nürnberger Frankenhalle ihren Amtseid ab.

Vereidigungsfeier von Polizeibeamten am 27. Juli 2013 in Nürnberg
© FotoVideoZentrum der Bayerischen Bereitschaftspolizei

Darunter waren auch Athleten  der Spitzensportfördergruppe der Bayerischen Polizei, die im vergangenen Jahr gegründet wurde. Dazu gehören die beiden Juniorenweltmeister im Rennrodeln 2013: Florian Funk und Tim Brendel. Beide haben erst kürzlich den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie "Herausragender Nachwuchssportler" erhalten.

Neben jungen Kollegen mit Migrationshintergrund sind auch Polizeianwärter mit slowenischer, österreichischer, italienischer, bosnischer, serbischer, kroatischer und tschechischer Staatsangehörigkeit unter den Auszubildenden.

Höchster Personalstand aller Zeiten

Personalabbau wie in anderen Ländern kommt für Staatsminister Joachim Herrmann nicht in Frage: "Wir werden den Personalstand bei der Bayerischen Polizei weiter ausbauen und daher die nächsten fünf Jahre deutlich mehr als 5.000 neue Polizistinnen und Polizisten einstellen. Dass unsere Bürgerinnen und Bürger in Bayern am sichersten leben können, ist uns das wert." Personalabbau wie in anderen Ländern kommt für Innenminister Herrmann nicht in Frage.

In der ablaufenden Legislaturperiode konnten insgesamt rund 6.500 Polizisten neu eingestellt werden, etwa 3.400 gingen in den Ruhestand. "Dank der 2.000 neuen Stellen, die der Bayerische Landtag die letzten vier Jahre bewilligt hat, haben wir mit über 40.000 Bediensteten höchsten Personalstand aller Zeiten", freute sich Herrmann. Im Vorgriff auf die steigenden Ruhestandszahlen gibt es insgesamt 1.180 zusätzliche Ausbildungsstellen für die Jahre 2012 bis 2014.

Fluthelfer 2013

Die Polizei - Dein Freund und Helfer: Dieses Motto gilt für die bayerischen Polizisten rund um die Uhr. "Erst vor einigen Wochen hat die Bayerische Polizei in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten Hervorragendes geleistet", hob Joachim Herrmann hervor. Etwa 3.000 Polizisten halfen tatkräftig neben den tausenden ehrenamtlichen Helfern beim größten Katastropheneinsatz der letzten Jahrzehnte. Den rund 400 Beamten in Ausbildung, die dort im Einsatz waren, händigte Staatsminister Herrmann das Abzeichen "Fluthelfer 2013" aus.

Bildergalerie