Gewinnübergabe "Bayern mobil - sicher ans Ziel"

München, 16. Dezember 2013 (stmi). Sichere Fahrt auf Bayerns Landstraßen - das ist nicht nur Ziel unseres Verkehrssicherheitsprogramms "Bayern mobil - sicher ans Ziel", sondern auch die Auflösung des diesjährigen Verkehrssicherheitsgewinnspiels.

Bayern mobil - sicher ans Ziel: Übergabe Hauptreis BMW MINI am 16. Dezember 2013 in München:  Julia Ziegler (Gewinnerin), Joachim Herrmann (Innenminister)
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Mehr als 30.000 Menschen haben sich in diesem Jahr am Gewinnspiel beteiligt. Heute übergab Staatsminister Joachim Herrmann den Hauptpreis an die glückliche Gewinnerin: Julia Ziegler aus Moosthenning. Sie konnte einen MINI Cooper Cabrio Highgate in Empfang nehmen, der von der BMW Group gestiftet wurde.

"Die hohe Resonanz auf unser Gewinnspiel ist sehr erfreulich", betonte Herrmann mit Blick auf das bayerische Verkehrssicherheitsprogramm 2020. "Damit konnten wir viele Bürgerinnen und Bürger für Fragen der Verkehrssicherheit interessieren." Auch die weiteren wertvollen Preise boten dafür Anreize. So hat der Bayerische Sparkassenverband auch in diesem Jahr zehn Sparkassenbücher mit einer Einlage von je 1.000 Euro gestiftet. Die Bayerische Verwaltung staatlicher Schlösser, Gärten und Seen stellte Preise wie Jahreskarten und kostenfreie Eintritte in die bayerischen Schlösser zur Verfügung. Herrmann: "Unser erfolgreiches Gewinnspiel werden wir auch im Jahr 2013 fortsetzen."

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Mit dem bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm "Bayern mobil - sicher ans Ziel'" soll bis zum Jahr 2020 die Zahl der Verkehrstoten auf bayerischen Straßen um 30 Prozent gesenkt und die Zahl der Verkehrsunfälle reduziert werden. Hier setzt Herrmann auf einen breiten gesamtgesellschaftlichen Konsens und insbesondere auf eine tatkräftige Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger. Insbesondere sollen Unfallgefahren wie Geschwindigkeitsverstöße und Fahren unter Alkoholeinfluss gezielter bekämpft, besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Kinder noch besser geschützt, die Belange älterer Menschen mehr einbezogen und die Sicherheit auf Landstraßen weiter erhöht werden. "Insgesamt werben wir für mehr Rücksichtnahme und Verantwortung im Straßenverkehr", so der Innenminister.

Bildergalerie