Herrmann bei Verteilaktion des FC Bayern

München, 22. Oktober 2014 (stmi). Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat an einer Hilfsaktion des FC Bayern München in der Münchener Bayernkaserne teilgenommen. Gemeinsam mit Karl-Heinz Rummenigge, Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber übergab er Kleidung und Fußbälle an jugendliche Flüchtlinge.

Verteilaktion des FC Bayern München in der Münchner Bayernkaserne: Gemeinsam mit Karl-Heinz Rummenigge, Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber übergab Joachim Herrmann Kleidung und Fußbälle an jugendliche Flüchtlinge.
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Rund 250 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die ohne Eltern oder Geschwister nach Deutschland gekommen sind, freuten sich über Trainingsanzüge, Kapuzenjacken, Mützen, Schals und Fußbälle. "Dies ist nur eine kleine Hilfe, aber wir hoffen ein Anfang", betonte Karl-Heinz Rummenigge. "Ich denke, wir sind verpflichtet, ihnen und den anderen zu helfen." Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hofft, dass die Unterstützung und Solidarität der Bevölkerung für die jungen Flüchtlinge weiter anhält: "Der FC Bayern ist mit gutem Beispiel vorangegangen. Gerade Fußball als Mannschaftssport kann den Jugendlichen in ihrer schwierigen Situation helfen."

Bildergalerie