Ausbau der Schieneninfrastruktur - Bahntag Bayern am 20. Juli 2014

München, 14. Juli 2014 (stmi). Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann drängt auf einen zügigeren Ausbau des Schienenverkehrs. Auf dem heutigen Bahngipfel betonte Herrmann die Wichtigkeit hoher Investitionen und schneller Planungs- und Entscheidungsprozesse, um mehr Verkehr auf die umweltfreundliche Schiene zu bringen. Der bayernweit erste Bahntag am 20. Juli 2014 bietet vielfältige Möglichkeiten, sich über die Bahnunternehmen als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder zu informieren.

Bahnhof Marktredwitz
© Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH

Im Rahmen des Bahngipfels mit Ministerpräsident Horst Seehofer, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, und dem Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, Dr. Johann Niggl betonte Herrmann die Wichtigkeit einer modernen Schieneninfrastruktur. „Bayern generiert mit seiner Wirtschaftsstärke und seiner Attraktivität viel Verkehr und ist auf Mobilität angewiesen. Nur mit einer attraktiven und modernen Bahninfrastruktur können wir verstärkt zusätzlichen Verkehr weg von der Straße auf die umweltfreundliche, sichere und oftmals auch bequemere Schiene bringen“, begrüßten Seehofer und Herrmann das Engagement der DB AG im Freistaat. Herrmann forderte die Bahn auf, ihre Planungs- und Entscheidungsprozesse deutlich zu beschleunigen. Es brauche den festen Willen aller Beteiligten, zügig voranzukommen.

4,9 Milliarden Euro für Ausbau und Erhalt der Schieneninfrastruktur

Die Bahn hat angekündigt, bis 2017 4,9 Milliarden Euro in Ausbau und Instandhaltung von Bahnhöfen und Verkehrswegen zu investieren. In den barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe fließen fast 400 Millionen Euro. Um das Ziel einer umfassenden Barrierefreiheit bis 2023 zu erreichen, beteiligt sich der Freistaat mit 60 Millionen Euro.

Bahntag Bayern am 20. Juli 2014

„Wir sind nicht nur größter Kunde der DB, wir engagieren uns auch intensiv für die Branche“, betonte Herrmann. Ein Beispiel dafür sei der bayernweit erste Bahntag. Unter dem Motto „Deine Zugkunft – Besucht Bayerns Bahnen“ wollen sich die bayerischen Bahnunternehmen am Sonntag, den 20. Juli 2014 von 11.00 – 17.00 Uhr bayernweit als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder präsentieren.

Abwechslungsreiches Programm

Bayerns Verkehrsminister hat die Schirmherrschaft für den Bahntag übernommen. Am 20. Juli 2014, 12 Uhr wird Herrmann den landesweiten Tag in der Regensburger Werkstatt der agilis Eisenbahngesellschaft eröffnen. „Angesichts der demografischen Entwicklung müssen die Unternehmen rechtzeitig um Fachkräftenachwuchs werben. Deshalb begrüße ich es ausdrücklich, wenn die Unternehmen aktiv ihr Image noch weiter verbessern wollen und dazu an einem Strang ziehen.“

Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck eröffnet den Bahntag in Schweinfurt um ca. 12 Uhr nach der Ankunft mit einem Sonderzug aus Bad Neustadt.

Mehr Infos zum abwechslungsreichen Programm des Bahntages finden Sie unter www.bahn-frei-zukunft.de.