Herrmann besucht Neujahrsspringen und Rennrodel-Weltcup

München, 5. Januar 2015 (stmi). Die deutschen Rodler um Natalie Geisenberger und Felix Loch sind mit beeindruckenden Leistungen ins neue Jahr gestartet. Gemeinsam mit tausenden Zuschauern jubelte Innen- und Sportminister Joachim Herrmann über die Siege der Rennrodler im Schneetreiben am Königssee.

Innen- und Sportminister Joachim Herrmann beim Rodel-Weltcup am Königssee
© Aktivnews

Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat den Rennrodel-Weltcup am Königssee besucht. Als Schirmherr der Veranstaltung freute sich Herrmann über die herausragenden Leitungen der Sportlerinnen und Sportler sowie die durchweg gelungene Organisation des Wintersport-Events. Einmal mehr konnte sich Bayern als traditioneller Wintersportstandort präsentieren. Bereits am 1. Januar 2015 hatte Herrmann das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen besucht und sich von den sportlichen Leistungen der Skispringer und der grandiosen Kulisse begeistern lassen. Wie bereits in den vergangenen Jahren nutzten tausende Besucherinnen und Besucher die bayerischen Wintersportveranstaltungen, um die einzigartige Atmosphäre der spannenden Wettkämpe hautnah mitzuerleben.

Wintersportveranstaltungen in Bayern

Mit dem Biathlon-Weltcup in Ruhpolding (13. bis 18. Januar 2015), der Snowboard-WM in Bayrischzell (6. und 7. Februar 2015) sowie dem Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen (28. Februar bis 8. März 2015) finden in den nächsten Wochen weitere attraktive Wintersportveranstaltungen in Bayern statt. Damit Sie Ihren Ausflug stressfrei, ganz ohne Eiskratzen, Glätte oder Stau beginnen können, haben wir hier wertvolle Informationen zu passenden Ticketangeboten der bayerischen Bahnen zusammengestellt.

Bildergalerie