Sport

Bayern ist in Bewegung. Rund 5 Millionen Menschen in unserem Land treiben Sport - im Verein, mit Freunden oder auch alleine. Bayerische Spitzensportler und bayerische Spitzenmannschaften sind Botschafter Bayerns in der ganzen Welt.

Sport in Bayern

Der Freistaat Bayern räumt sowohl dem Breitensport als auch dem Leistungssport hohe Priorität ein. Staatliche Sportpolitik braucht starke Partner wie Vereine und Verbände. Die Autonomie des Sports gewährt Vereinen und Verbänden einen weiten grundrechtlich abgesicherten Freiraum. Sie ist aber zugleich auch Verpflichtung, diesen Freiraum tatkräftig und mit großem Verantwortungsbewusstsein im Interesse des Gemeinwohls auszufüllen. Unter Sport in Bayern finden Sie zahlreiche Informationen zur Organisation des Sports sowie zu verschiedenen Sportarten.

Sportpolitik

Sport macht Freunde. Das ist die wichtigste Botschaft. Aber Sport hat auch eine große Bedeutung in der Gesundheitsprävention. Sport verbindet die Menschen. Deswegen kommt dem Sport eine große Bedeutung zu bei der Integration von Zuwanderern und Menschen mit Migrationshintergrund. Aber der Sport kennt leider auch Schattenseiten wie Gewalt oder Ausländerfeindlichkeit bei Wettkämpfen. Staat und die Verbände setzten sich im Rahmen der staatlichen Sportpolitik für Sport ohne Extremismus und Gewalt ein.

Breitensport

Der Mensch ist auf Bewegung, auf Leistung und auf Leben in der Gemeinschaft angelegt. All das findet er im Breitensport. Deswegen steht die Förderung des Breitensports und des Behindertensports im ganzen Land im Zentrum der Sportförderung.

Leistungssport

Der Freistaat Bayern ist stolz auf seine Leistungssportler. Leistungssport braucht Förderung. Hier teilen sich der Bund und die Länder die Förderung. Die Länder fördern den Nachwuchsleistungssport. In Bayern gibt es außerdem eine gezielte Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei.

Sportstätten

Sport braucht eine gute Infrastruktur. Der Freistaat Bayern beteiligt sich an der Förderung des Sportstättenbaus. Es gibt drei Arten von Förderung: den Sportstättenbau der bayerischen Sportvereine, den Sportstättenbau für den schulischen Unterricht und die Förderung leistungssportlicher Trainingseinrichtungen an Landesleistungszentren und Bundesstützpunkten.

Sicherheit bei Sportveranstaltungen

Sport soll allen Freude machen: den Spielern, den Fans, den Veranstaltern. Damit das so ist, müssen auch bei großen Veranstaltungen Schutz und Sicherheit gewährleistet sein. Hier arbeitet die Polizei eng mit den Veranstaltern, den Verbänden, den Städten und den Fangruppen zusammen.

Aktuell

  • Bayerns Innen- und Sportstaatssekretär Gerhard Eck ehrt 37 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Bayerischen Polizei für ausgezeichnete Leistungen. © Redaktion Bayerns Polizei
    © Redaktion Bayerns Polizei
    07.05.2018

    Eck ehrt Sportlerinnen und Sportler der Bayerischen Polizei

    Innen- und Sportstaatssekretär Gerhard Eck hat heute im bayerischen Innenministerium 37 sportlich besonders erfolgreiche Polizistinnen und Polizisten der Bayerischen Polizei für ihre ausgezeichneten Leistungen geehrt.

    mehr
  • 1. März 2018: Innen- und Sportminister Joachim Herrmann begrüßt als Schirmherr der Skibob Weltmeisterschaften 2018 in Lenggries die WM-Teilnehmer und trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein.   © Ewald Scheitterer
    © Ewald Scheitterer
    01.03.2018

    Herrmann eröffnet Skibob-WM 2018

    Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat zur Eröffnung der 39. Skibob-Weltmeisterschaften in Lenggries die weltbesten Athletinnen und Athleten des Skibob-Sports begrüßt.

    mehr